Hello,

hier werde ich einige Projekte Vorstellen, die ich in der Zukunft selber Realisieren möchte, oder Menschen die das weiterführen möchten bzw. zusammen, wie es sich so ergibt. (In den jeweiligen Kategorien hier auf der Website, gibt es auch noch einige Entwürfe von mir)

Wenn Ihr weitere Projekte oder Anregungen und Verbesserungsvorschläge haben solltet, könnt ihr mich anschreiben unter Interaktion.


Zeichenerklärung!

  • Der Button, bringt Sie wieder zurück zu der Hauptseite, mit dem Seitlichen Navigations Button, dieser befindet sich auch, am Ende der Seite.

  • Wenn Sie diese ▶︎ Pfeile sehen, können Sie eine Kategorie Öffnen.

  • Wenn Sie diese ▼ Pfeile sehen, ist die jeweilige Kategorie geöffnet und kann auch mit einem Tipp darauf, wieder geschlossen werden.

  • Wenn Sie diese ➠ Pfeile sehen, können Sie innerhalb der Seite Navigieren und die URL mit einem Tipp darauf, Kopieren.

  • In den Bilder Galarien gibt es oben Rechts ein Navigations Element, damit können Sie mit der Lupe nahe heran Zoomen, mit dem Dreieck Starten Sie den Bilder Slide, mit einem Tipp auf das kleine Viereckige Weiße Kästchen, öffnet sich rechts ein Fester, mit kleinen Bildern der Galarie, womit Sie diese von Bild zu Bild Steuern können und mit dem Kreuz können Sie das Navigations Element schließen.

  • The "Google Translate" Button, is for the "Projects" Categorie, at the bottom of this Page.



  • Baumhaus

    baumhaus

    Hier möchte ich einen möglichen Ansatz eines Baumhaus zeigen, den ich gezeichnet habe.
    Ich werde das Projekt hin und wieder Aktualisieren wenn ich Neue Ideen oder mögliche Lösungen habe.

    bh

    Bei einem Baumhaus sind Statische Pfeiler sehr wichtig, aufgrund dessen das der Baum ständig in Bewegung ist, auch Bindemittel wie Gipse, Kalke oder Zemente in der Statik sind nicht zu empfehlen.
    Desweiteren sollte die Treppe und der Boden von den Pfeilern sowie die Oberfläche des Bodens auch entkoppelt werden, so wie die Stockwerke oder Geländer und Balustraden.
    Es kommt hier auf den Umstand an, die Oberfläche des Bodens aufjedenfall im Rastersystem, die Treppe vom Baum und das Geländer/Balustrade und die Stockwerke vom Baum und den Statischen Pfeilern.

    Die Vorgehensweise beim Bau ist Entscheidend, erst der Boden, der auf den Ästen bzw. dem Baum realisiert wird, dann eine Schalung Bauen für die Statischen Pfeiler, die Pfeiler Bauen so das der Halt Gewährleistet ist, und dann eine Schalung Bauen und den Boden entkoppelt z.B. darauf Gissen mit z.B. einen Kalk Mörtel, vor dem Gissen, überprüfen ob die Schalung Stabil ist und nicht kippelt, ansonsten sollte ein weitere Pfeiler gesetzt werden.
    Bei den Pfeilern ist zu Beachten das eventuell auch schwere Stürme Überstanden werden müssen, aber der Pfeiler trotz allem in Bewegung bleiben sollte, den der Baum wächst und bewegt sich ja fortlaufend, somit könnte eine Verdübelung in der Mitte des Pfeilers Realisiert werden und befestigt am Ast bzw. andern Pfeiler (nicht auf dem Boden), aber so das der Dübel etwa Handballen Größe zur oberen in der Decke bzw. Dach Entkoppelt wird, so das die Steine und/oder das Holz und andere Materialien ohne starke Bindemittel an der Verdübelung in Bewegung geraten können, und der Boden auf dem Ast mit Wachsen kann, aber trotzdem noch Stabilität vorhanden ist bei einem großen Sturm.
    Der Baumstamm oder der Ast ist ja schon die Statik selber, es können für den Boden am Baum z.B. Halterungen mit Zug-Seilen angebracht werden.
    Bei dem Stockwerk oben drüber darauf achten das der Statische Pfeiler auf dem unteren Ast bzw. auf dem anderen Pfeiler entkoppelt daraufsteht und nicht auf dem Boden, unter Statischer Last.

    Es sollte darauf geachtet werden den Baum nicht zu beschädigen beim Bauen, das hat Oberste Priorität, kleinere Äste können Wegeschnitten werden, bei größeren Ästen sollte versucht werden herumzubauen, oder diese zum Bauen zu Benutzen, auch das der Baum genug Licht bekommt sollte bedacht werden.
    Auch das nicht zu viele Baumhäuser in einem Wald gebaut werden, sollte beachtet werden (siehe unter Zusammenfassung für den Schwerpunkt "Bauwerke" bei "Entscheidende Dinge im Bauen" Punkt 28.).

    Ein Aufzug kann auch Realisiert werden, es sollte bedacht werden das es nicht immer möglich ist, Treppen zu steigen, auch ohne Strom kann so ein Aufzug gebaut werden.

    Auch ein Rauchmelder pro Stockwerk und einen Springer-Anlage mit Anti-Feuer Schaum, (den Schaum gibt es auch in einer Umweltverträglichen Version) sowie ein Notfall Schrank für Feuerbekämpfung und Medizin, ist in jedem Haus und besonders in einem Baumhaus zu Empfehlen.
    Es ist nötig in einem Wald mit einer z.B. Baumhaus Siedlung eine Anlage für jedes Bauhaus zu besitzen, um im Notfall das Bauhaus mit Schaum zu Fluten, aufgrund dessen da die Feuerwehr im Notfall den Längsten und beschwerlichsten Anfahrtsweg hat, sowie der Lösch Helikopter, oder das Lösch Flugzeug mehrmals hin und her Fliegen müsste, bei einem möglichen Feuerausbruch und ein Waldbrand auch für unsere Umwelt nicht gut ist und somit auch für Mensch und Tier, damit ist so eine Anlage nur zu Empfehlen, auch wenn das hier und da, auch schon anderes Funktioniert hat.
    Desweiteren sollte berücksichtigt werden das es ein andere Umstand ist, ein Feuer mit einem extra angefertigten Feuertstein, Feuerzeug oder Streichhölzer zu Entzünden, wenn mit einem gefundenen Hölzchen und Stein ein Feuer gemacht wird, ist der ganze Vorgang Langsamer und das Feuer nicht sofort entzündet.
    Wenn ich meiner Eigenen Erfahrungen Folge, bricht ein Feuer so schnell aus, so Schnell konnte ich mich nicht Umschauen, somit macht diese Empfehlung auch mehr als Sinn.

    Steht das Baumhaus am Wasser, ist zu Empfehlen das kein Aufzug oder Treppe gebaut wird sondern ein Podest auf Fachgerechten Statischen Pfeilern, weg vom Wasser, der Vorteil hierbei ist, das ich dem Baum zusätzliche Stabilität geben würde, sollte es zu einer Überschwemmungen kommen, habe ich bessere Chancen das der Baum stehen Bleibt und Barrierefrei, wäre das ganze auch noch.
    Auch bei größeren Stürmen, erhöhen sich meine Chancen mit dieser Methode den Baum zu Stützen und ein Podest mit Steigung zum Baumhaus zu Bauen.
    Auch mehrere Bäume Verbinden im Kreissystem um das Bauhaus, bzw. die Siedlung von Bauhäusern herum und darin, mit Fachgerechten Brücken, ist zu Empfehlen, die Chancen werden sich wieder Erhöhen bei Stürmen oder Überschwemmungen.
    Dabei sollte beachtet werden das die Statischen Pfeiler Stabil sein müssen und das Eigengewicht der Brücke nicht ausreichen wird, somit wäre bei z.B. Holz Pfeilern eine Verankerung im Boden Sinnvoll, oder Bindemittel wie z.B. Kalke sowie ein Fundament, hier können auch Voll-Beton Pfeiler gesetzt werden bzw. "Nicht Fachgerechte Pfeiler" allerdings sollte hier auch beachtet werden das Material von Waldboden zu Vermeiden, dann müsste wieder von außerhalb Material herangeschafft werden, dann könnten auch Zweige genommen werden, oder so eine Mischung, Zweige, Steine und Erde von außerhalb.
    Sollten andere Bäume es nicht ermöglichen ein Fundament zu machen, kann auch versucht werden, manche der Pfeiler so zu Bauen, das die Wurzeln den Pfeiler umschließen können und so im Laufe der Zeit zu Stabilität beitragen.

    Auch verschiedenen Methoden um das Tier den Biber fernzuhalten, sollten sich überlegt werden.
    Ich habe mich ein wenig eingelesen und die Biber sind Vegetarier und Nagen sich durch die Rinde um die darunter liegende Zuckerschicht zu Fressen, die gebauten Biber Dämme filtern auch das Wasser, bauen Nährstoffe auf und Helfen gegen Dürren und Überschwemmungen, die Biber legen Speisekammern für den Winter an, aber wenn diese ausgehen zum Frühling hin geht die Suche nach Nahrung wieder los.
    Anscheinend mag der Biber es nicht wenn es körnig zwischen den Zähnen wird, vielleicht ein wenig Sand mit einem Binder auf dem Baum schmieren könnte Helfen, oder der Geruch von Schafs-Kod sollte diesen auch fern halten, dabei sollte beachtet werden das dieser auch Untertunnelt, den Baum an Nagen kann.
    Ein Drahtgeflecht um den Baumstamm herum, soll auch Helfen, verschiedenen Planzen Arten wie Nadelgehölze und Erlen, die auch im Winter überleben, sollen den Biber auch fernhalten.



    Erdhaus

    erdhaus

    Hier geht es darum Ansätze zu zeigen anhand von Technischen Plänen, Skizzen und einem nicht fertigen Modell, warum der Umstand beim Bauen allgemein so wichtig ist.
    Die Technischen Pläne der Konstruktion (Eigentlich eine Brunnen Anlage) benutze ich hier als Ansatz.

    e1

    Die Materialen die benutzt werden bei diesem Haus, sollten aus Wasser und Erde bestehen (Das ist bereits eine Zemantation oder auch Beton genannt) und der Rest aus allen Möglichen Materialen, am besten umherliegend gefunden, wie z.B. Plastik Müll aber auch Steine usw. (siehe unter Zusammenfassung für den Schwerpunkt "Bauwerke" bei "Entscheidende Dinge im Bauen"), die Natursteine und das Holz sollten etwa Handgröße haben.

    Bei ca. 3/4 Erde und Wasser und 1/4 Naturstein bei dieser Höhe und diesem Umstand des Hauses, wenn ich die Steine einfach weit auseinander einbaue im ganzen Haus, ist die Haltbarkeit etwa zwischen ~50 und ~150 Jahren, dann gibt es wahrscheinlich einen Statischen Riss, wenn dieser sich im Unteren Teil des Gebäudes befindet wird es sehr schwierig das wieder zu Reparieren.
    Außerdem ist es möglich mit dem Tritt des Fußes das Haus zum Einsturz zu bringen, es wird sehr Wahrscheinlich eine Kettenreaktion in Erde und Wasser geben und das 1/4 Naturstein reicht nicht aus, um die Kräfte gut zu Absobieren.
    Wenn in der Direkten Kombination Naturstein und Erde und Wasser dieses Haus gebaut wird, wird eine Volle Festigkeitswiederherstellung erreicht.
    Eine weitere Möglichkeit wäre auch, (siehe "Bild eins, Draufsicht" Oben Links) die seitlich Pfeiler für Aufzug und Treppenhaus, in der Direkten Kombination zu Mauern, und die versetzen Seiten Teile in der Mitte in Kombination, so das die Last nur auf der Kombinationbrücke sich befindet, und die restlichen Stockwerksmauern ausgekoppelt werden, das Garantiert auch eine Volle Festigkeitswiederherstellung bei den Pfeilern und den Brücken und somit auch auf das ganze Haus, aufgrund dessen, da ich mich an die Regeln gehalten habe, (siehe unter Zusammenfassung für den Schwerpunkt "Bauwerke" bei "Zitate im Bauen" Punkt 7.) es kommt immer auf den Umstand an, wie die Statik das Gebäude hält und ob sich an die Regeln ("Zitate im Bauen") im Gesamten gehalten wird.

    Das Modell habe ich aus umherliegender Erde, Steine, Sand, Kaffeesatz, Zweige, Gras und Holz gebaut.
    Wir müssen bedenken daß alle Rohstoffe irgendwo abgebaut werden müssen, auch wenn die Wände ein wenig dicker sind bei diesem Haus (kommt wieder auf den Umstand an) lohnt es sich mehr die Erde auf dem Feld abzutragen und damit zu Bauen.

    Es muss bedacht werden das bei der Suche nach einem bestimmten Rohstoff, wir die Erde noch mehr verändern und beschädigen.
    Außerdem kann bei diesem Haus mit den Bäumen gebaut werden (z.B. am Rand kann ein Baum zu Stabilisation eingebaut werden ohne diesen zu fällen).

    e2

    Bei diesem Modell kann z.B. die Rundfenster und das Gurtsytem aus Stein sein, die Zwischendecken aus Beton, und das Dach aus Tonziegel. Außerdem, kann mit der Gewichtsverlagerung der Aufzug Realisiert werden, möglichst ohne Strom.
    Auch das nicht unbedingt mein Ansatz 1:1 gebaut wird (wieder kommt es auf den Umstand an) und das die Länge, Höhe, Breite nicht unbedingt eine große Rolle spielen, möchte ich hier Aufzeigen.

    Es steht schon vorher fest das der Tower halten wird, aber der Mensch ist keine Maschine und macht viele Fehler in einem Bauprozess, Ausprobieren steht im Vordergrund, bedeutet an der einen Stelle ein bisschen Steine und Hölzchen an der anderen ein wenig härteren Mörtel und so weiter, hier wäre es "Möglich" so ein Gebäude auch mit gepresster Erde und Wasser zu Bauen.
    Dieses Gebäude kann auch 1:1 Gebaut werden, wenn es als Ansatz einer Lösung Betrachtet wird und an ein Sicherheitsgerüst (Ein Bauwerk in einem Bauwerk) gedacht wird, wie unter "Entscheidende Dinge im Bauen" unter Punkt 19 Zusammenfassung für den Schwerpunkt "Bauwerke" beschrieben, außerdem sollte bedacht werden, das die Hinweise zu den Tritt gegen die Wand und dem Einsturz sowie den Vermutliche Eintritt des Strukturellen Schadens, Sicherheits Hinweise sind und natürlich auch an ~Stockwerks Länge/Höhe gedacht werden sollte und es beim Bau auf die jeweiligen Umstände ankommt, die beachtet werden sollten, sowie Ausprobieren im Vordergrund steht, mit Klaren Zielsetzungen, Tipps und Empfehlungen.

    Auch hier gibt es einen guten Artikel zu Recycelten Häusern, aus einem Material wo sehr Wahrscheinlich mit den Datensätzen Ausprobiert worden ist, aber es sind Alt Materialien und damit wurde wieder gebaut, somit ist das ein anderer Umstand, besser wäre noch gewesen, an der Voll-Blech und Voll-Holz (ist eine Vermutung) Oberfläche Auszuprobieren, in dieser Art und Weise und mit gesammelten Materialien in Kombination aus der Umgebung ist das es guter Weg in Zukunft zu Bauen, aber nicht der Einzige.

    unterschiedliche pfeiler in der statik

    e3
    Ich habe ein anderes Modell mit Unterschiedlichen Pfeilern in der "Statik" gebaut (Standard Bauwerk) aus umherliegenden Steinen, Holz und Erde was an den Ansatz einer Zeichnung Angelehnt ist, durch den Umstand, der kleinen Steine und den kleinen Hölzer und der Erde, Entstehen unterschiedliche Pfeiler in der "Statik" (Fachgerechtes Standard Bauwerk).
    Was ich hier aufzeigen möchte ist das dieses Modell jetzt noch ziemlich ungenau ist, aber es könnte sich weiter herangetastet werden und die Überarbeitung auf der Oberfläche mit Ausprobieren gestaltet werden, bis es ein ansehnliches Bauwerk darstellt.
    Bei einem 1:1 Gebäude kann das selbe gemacht werden (auch mit gefundenen Müll aller Art, aus der Umgebung).
    Es muss vorher damit gerechnet werden das Pfeiler und Boden Einstürzen in jedem Stockwerk, somit ist ein Sicherheitsgerüst zu Empfehlen, so das die Pfeiler und der Boden Einstürzen kann, ohne das es Verletze oder Tote gibt wie hier beschrieben unter Punkt 19 "Entscheidende Dinge im Bauen"



    Grabsteine

    grabsteine

    Mehrere mögliche Grab oder Errinerungs-Steine.

    gr


    Statur

    Erste Vor-Versuche eine Sitzende Frau, wie auf den Photo, in Ton zu Erarbeiten.

    st



    Tafel

    tafel

    Ich werde bei dieser Tafel aus hauptsächlich Naturstein und Holz sowie dazwischen alle möglichen Materialien von Kunstoff über Beton bis zu Erde und Sand, den Schwerpunkt "Bauwerke" (In "Statisch auf die Erde Bauen" für Schwimmende sowie Mobile oder Fest Verbaute Lösungen von "Bauwerken", im Zusammenhang mit Erde, Wasser, Luft und der Schwerkraft), Zusammenfassen und Erläutern.
    Außerdem werde ich auch "Eine Kurz Zusammenfassung für "Auf den Mond Bauen" schreiben und diese zum Direkten Vergleich, in die Tafel, mit Einstellen.

    Mein Ziel ist es, den Schwerpunkt "Bauwerke" (In "Statisch auf die Erde Bauen" für Schwimmende sowie Mobile oder Fest Verbaute Lösungen von "Bauwerken", im Zusammenhang mit Erde, Wasser, Luft und der Schwerkraft), in einer Zusammenfassung aufgeteilt zu beschreiben, um das Bauen einfach verstehen zu können und diese Tafeln an Zentralen Orten Aufzubauen, wo viele Menschen Verkehren.
    Und mit einem Hinweis auf der Tafel, an welchem Ort bzw. eine Internet Adresse, oder andere Möglichkeiten, wo sich die gesamte Zusammenfassung befindet.
    Bei dem Schwerpunkt "Bauwerke", handelt es sich um einer der Aufwendigsten Angelegenheit, die wir auf dieser Welt zu bewältigen haben und ich bin der Meinung, es sollten sich viele dieser Tafeln Weltweit an Zentralen Orten befinden.
    Das mehr Klarheit, über das "Bauen Statisch auf die Erde" mit dem Schwerpunkt "Bauwerke" entstehen kann.

    In der Kategorie "Zusammenfassung für den Schwerpunkt "Bauwerke" bin ich dabei die Zusammenfassung aufzuschreiben, zu verfeinern und zu verkleinern, so wie richtig zusammenzustellen.

    In die Zusammenstellungen werden auch Ornamente und Relifes (Bildbeschreibungen) mit einfließen.

    Wenn ich den ersten Entwurf dieser Tafel gemacht habe, sowie weitere Ideen bzw. Skizzen werde ich diesen Abschnitt Aktualisieren und diese hier einfügen.

    Diese Tafel und Zusammenfassung, kann auch in Teilen z.B. auf einem Putz Realisiert werden auf einer Haus-Wand, die Fenster könnten z.B. benutzt werden um das Stockwerk und die Statischen Pfeiler, Entkoppelt in der Vorderansicht Grafisch darstellen.
    Aber auch Farben können benutzt werden und die Zusammenfassung in Teilen in z.B. einem Bild zu Integrieren.




    Zelt

    zelt

    Hier habe ich einen Ansatz eines Zeltes gebaut, aus gesammelten Hölzern mit der Handsäge, Hand-Bohrer und verschiedene andere Werkzeugen.
    Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Holzstangen aneinander zu bringen, ich habe mich für eine Variante von vielen entschieden.

    Ich werde das Zelt nicht zu Ende Bauen, da ich es nicht brauche, aber ich werde das Holz und die Folie bei meinem Umbau meines Fahrrad und des Anhängers benutzen, dieses Projekt stelle ich in ferner Zukunft hier vor.

    Vielleicht hilft ja dem ein oder anderen diese Ideenzündung, um eines zu Bauen?

    ze